Bote Online

Samstag, den 07 Dezember 2019

Save the Date: Little City 10: 03.08. - 07.08.2020

Damit die 10. Lauffener Kinderspielstadt ihre Tore in der ersten Sommerferienwoche öffnen kann, startet das OrgaTeam die Planungen für Little City 10.

Eine der vielfältigen Aufgaben zur Vorbereitung ist es, die Kreativ- und Arbeitsstationen zu planen. Dabei kommen die einzelnen Arbeitsstationen auf den Prüfstand. Beliebte und altbewährte werden auch im kommenden Jahr wieder angeboten, andere abgewandelt und neue geschaffen. Hierbei freut sich das OrgaTeam über eure Mithilfe:
Habt ihr eine Idee für eine Arbeitsstätte, die unsere Spielstadt noch vielfältiger macht?

Habt ihr Lust, eine der Kreativ- und Arbeitsstationen zu leiten oder an einzelnen Tagen einen Workshop anzubieten?

Dann meldet euch bei

Sabine Kramer: sabinekramer@littlecitylauffen.de
oder
Brigitte Sautter: brigittesautter@littlecitylauffen.de

Wollt ihr euch einen Überblick verschaffen, welche Arbeitsstationen beim letzten Mal angeboten wurden? Hier kommt eine kurze Beschreibung der 2018 angebotenen Stationen:

Die Kreativ- und Arbeitsstationen von Little City 2018

Die über 40 verschiedenen Kreativ- und Arbeitsstationen von Little City, bei denen die teilnehmenden Kinder (Bürger) während der Spielstadtwoche ihre Talente ausprobieren können, lassen sich in die Bereiche Verwaltung, Dienstleistung und Produktion untergliedern. Außerdem ergänzen zahlreiche Workshops das Angebot.

Verwaltung:

  • die Bank und das Finanzamt, dort sind gute Rechenkünste gefragt, schließlich will jeder Bürger den richtigen Lohn ausbezahlt bekommen und nicht zu viele Steuern zahlen.
  • die Agentur für Arbeit, bei der es täglich gilt, jedem den passenden Job zu vermitteln.
  • die Postagentur, die für die Aufbewahrung der selbstgemachten Dinge zuständig ist.
  • die Little City-Wache, eine der begehrtesten Arbeitsstationen für Jungs, kann man dort doch tatsächlich  zusammen mit richtigen Polizisten über Recht und Ordnung von Little City wachen, Temposünder nehmt Euch in Acht!
  • das Rathaus bzw. Bürgerbüro, bei dem man sich zum Beispiel zum Stadtführer ausbilden lassen kann. Außerdem werden vom Rathaus die Bürgermeisterwahlen organisiert.

Produktion:

  • die Betonwerkstatt, arbeiten mit richtigem Beton! Hier erleben die Kinder den ganzen Ablauf der Produktion. Anrühren des Betons, füllen der Formen, aushärten, ausschalen, schleifen, säubern.
  • die Farbenwerkstatt, hier werden Stoffe und Papier bunter.
  • die Filzwerkstatt, aus Wolle, Seife, Wasser und ein wenig Geduld entsteht hier viel Praktisches und Schönes.
  • die Floristik, hier können Übertöpfe gestaltet, Pflanzen eingetopft, Lavendelsäckchen oder kleine Kränze hergestellt werden.
  • das Häkelatelier, hier haben Kinder die Möglichkeit, dieses schöne Handwerk zu erlernen oder aber ihr Können zu erweitern. Unter Anleitung entstehen Blumen und andere Kleinigkeiten.
  • die Konditorei, hier werden leckere Backmischungen und Süßes für den Tante Emma - Laden hergestellt.
  • die Kreativwerkstatt, hier ist Upcycling groß geschrieben, schon mal etwas von einer T-shirt-Blume oder einem Tetra-Pack-Geldbeutel gehört?
  • die Little City-Drogerie, wohlduftende Knetseifen werden hier produziert.
  • die Papierwerkstatt, falten, schneiden, stanzen, kleben. Papiertüten, Karten für jeden Anlass und vieles mehr - all das können kreative Hände hier gestalten.
  • die Perlenwerkstatt, ob Buchstabenperlen oder bunte Perlen, ob Armband oder Halskette – alles ist möglich.
  • der Playstore, verschiedene Spiele werden gebaut bzw. gebastelt und auch gespielt; eigene Spielideen sind gefragt.
  • die Schneiderei, hier dreht sich alles um Stoffe, es werden kleine Kostbarkeiten genäht.
  • die Schreinerei, neben großen Nistkästen werden auch Kleinigkeiten wie Schlüsselbretter hergestellt.
  • die Schunk - Außenstelle, eine Springraupe, Tic-Tac-Toe, eine LED-Taschenlampe oder ein Ein-Loch-Spiel werden hier je nach Alter und Können der Kinder hergestellt.
  • die Steinwerkstatt, Amulettsteinanhänger aus Speckstein entstehen hier.
  • die Weberei, hier werden aus dicken Filzschnüren und Textilgarn prima Sitzkissen produziert.

Dienstleistung:

  • im Allerlei können sich die Bürger für ihre Läufer tolle Sachen kaufen.
  • bei der Außenstelle Rewe werden produzierte Waren aus Little City zum Verkauf angeboten.
  • in der Bäckerei stellen fleißige Bäcker köstliche süße und herzhafte Teilchen her.
  • im Beauty-Salon stehen Nagellack und bunte Strähnchen hoch im Kurs.
  • im Besucher-Café werden die Besucher mit Kaffee und leckerem Kuchen verwöhnt.
  • im Chill-Café werden zum Beispiel Popcorn und Slush-Eis an die Little City - Bürger verkauft.
  • in der Fahrschule kann man einen Führerschein machen, diesen brauchen die Bürger, wenn sie in Little City mit einem Fahrzeug unterwegs sein wollen.
  • in der Eventagentur stehen die Planungen für das Abschlussfest im Mittelpunkt.
  • in der Karibik – Bar werden leckere, alkoholfreie Cocktails gemixt.
  • die Kirche ist immer ein guter Anlaufort, egal, ob für ein gutes Gespräch oder Gebet, für eine Trauung oder Trost.
  • bei der Krankenstation können Kenntnisse in Erster Hilfe erworben werden.
  • im Little City–Kindergarten sind die Kindergartenkinder der Betreuer/innen während deren Arbeitszeiten gut aufgehoben.
  • im Little City-Lager gibt es nur sehr wenig, was sich dort nicht finden lässt.
  • bei den Little City-Medien sind die Bürger als Redakteure auf der Suche nach tollen Stories, die dann in der Little City eigenen Zeitung veröffentlicht werden.
  • im Massagestudio können sich die Bürger so richtig verwöhnen lassen.
  • die Salatküche kreiert täglich tolle Salate, die das leckere Mittagessen noch reichhaltiger machen.
  • im Tante–Emma–Laden werden die produzierten Waren aus Little City an die Besucher gegen Euros verkauft.
  • beim Theater sind Freude am Theaterspielen und Improvisationstalent gefragt.
  • in der Waffelbäckerei werden jeden Nachmittag leckere Waffeln gebacken.
  • in der Zirkus-/Sportschule können turnerische und akrobatische Talente getestet werden.

Workshops:

  • der ADAC stellt sich vor
  • Jonglieren
  • Sport
  • Instrumentenbau
  • Wurst herstellen

Besuch vom Polizeirevier Lauffen bei der Little City Polizei

Am 1.8 bekam die Polizei in Little City besuch von dem Polizeirevier. Wir konnten einige Fragen stellen. Auf die Frage, wie oft sie schon in Little City waren, antworteten alle, dass sie das erste mal in Little City waren, außer der Revierleiter, der schon einmal da war. Allen gefiel es in Little City sehr gut und der Dienstgruppenleiter würde in Little City im Chill-Café oder beim Pool/Freibad arbeiten.

von Henrik R.

Jumping Fitness

Am 31. 7. fand um 14 Uhr ein Jumping Fitness-Kurs für Kinder von 6 bis 9 Jahren und um 15 Uhr für Kinder von 10 bis 13 Jahren statt. Trainerin Heike macht Jumping Fitness seit 3 jahren. Dieses Mal war es war es für sie das erste mal in Little City, vorher hatte es eine andere Trainerin gemacht. In jumping Fitness springt, tanzt und spielt man auf dem Trampolin. Jumping fitness trainiert die muskeln und den Gleichgewichtssinn. Die Kinder wirkten sehr fröhlich.